11 Aug 2015 Press Release

Light-Flash Apparatur zur Ermittlung der Temperatur- und Wärmeleitfähigkeit bis 1250°C

Die Flash-Methode ist eine präzise, zuverlässige und effiziente Methode, thermophysikalische Eigenschaften verschiedenster Materialien zu ermitteln.

Bereits 2013 konnte NETZSCH mit der Einführung der LFA 467 HyperFlash® auf diesem Sektormit der heute bereits etablierten ZoomOptics neue Maßstäbe setzen. Nicht einmal zwei Jahre später beweist die Firma NETZSCH mit der LFA 467 HT HyperFlash® erneut ihre Innovationskraft.

Auf Basis der praxisbewährten LFA 467 entstand die weltweit erste und einzige Xenon-FlashApparatur für den Temperaturbereich von RT bis 1250°C. Damit ist es NETZSCH gelungen ,mit einem kompakten Tisch-Gerät ohne Einsatz von Lasern in den Hochtemperatur-Sektor vorzudringen. Die LFA 467 HT HyperFlash® ist standardmäßig mit ZoomOptics. Ihre ultraschnellen Erfassungsraten von bis zu 2 MHz zusammen mit den extrem kurzen Pulszeitenvon bis zu 20 μs bieten optimale Voraussetzungen, sehr dünne und hochleitfähige Materialienzu messen. Damit sichert NETZSCH präzise Messergebnisse und unterstreicht seineseit Jahrzenten führende Position in der Bestimmung der Thermophysikalischen Eigenschaften.