07 Nov 2016 Press Release

Uglass by Netzsch holt einen bayerischen Energiepreis

Bei einem Festakt im Maritim-Hotel Nürnberg überreichte der Staatssekretär im bayerischen Wirtschaftsministerium Franz Josef Pschierer, die Auszeichnung in der Kategorie "Produkte und Anwendungen" an das Zentrum für angewandte Energieforschung (ZAE) und NETZSCH-Gerätebau, die das mobile Ug-Wert-Messgerät gemeinsam entwickelt haben.

Zum zehnten Mal prämierte das Wirtschaftsministerium innovative Projekte, Produkte und Konzepte für den vertrauensvollen Umgang mit Energie. Aus der hohen Anzahl von rund 280 Bewerbungen hatte eine unabhängige Experten-Jury die Preisträger ausgewählt.

Die Entwicklung des Geräts war Teil des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Projekts "Fenstercheck". Für Energieberater, Bauphysiker und Kundenbetreuer eröffnet das neue mobile Messgerät erstmalig die Möglichkeit, vor Ort zu messen und den tatsächlichen Wärmedämmwert verbauter Verglasungen zu ermitteln. Mögliche Energieeinsparpotentiale im Gebäudesektor werden so sichtbar gemacht, und damit wird ein signifikanter Beitrag zum Klimaschutz geleistet.

Isolierglashersteller und Fensterbauer können mit dem neuartigen Werkzeug eine Qualitätskontrolle in der laufenden Produktion durchführen.

Bauphysikbüros, Gutachter und Sachverständige setzen Uglas by Netzsch bereits zur Messung von Bestandsverglasungen ein und Nutzen die Ergebnisse zur Bewertung des Ist-Zustandes und zur Sanierungsberatung.

Video ansehen